Restmüll Einpersonenhaushalt

Als Restmüll versteht man Abfälle, die in den Sack oder in die Tonne passen und keine Wertstoffe sind (Werststoffe sind: Bioabfälle, Altpapier, Kundststoff- und Verbundstoffverpackungen, Verpackungsglas, Metallverpackungen, Alteisen und Metalle, Problemstoffe, Altbatterien, Elektroaltgeräte, Sperrmüll).
Beispiele für Restmüll: kalte Asche, Kehricht und Staubsaugerbeutel, Glühbirnen, Zigarettenreste, Windeln, Hygieneartikel, Tapeten, Leder- und Gummiabfälle, Ton- und Keramikscherben (z. B. zerbrochene Teller), Nähabfälle sowie kaputte Gebrauchsgegenstände.

Zusätzliche Restmüllsäcke können beim Gemeindeamt nachgekauft und zur Restmülltonne dazugestellt werden.

Für die Müllabfuhr müssen die Behälter bzw. Restmüllsäcke am Vorabend des jeweiligen Abfuhrtages, jedoch bis spätestens 6 Uhr früh am Tag der Abfuhr bereitgestellt werden!
Bei Zufahrtsbehinderungen z. B. Baustellen: Bitte die Abfuhrbehälter an einen für das Müllfahrzeug leicht erreichbaren Platz bereitstellen.

Termin Fr, 15.12.2023

Termine als iCal-Datei downloaden